ASQF Förderpreis für Masterarbeit auf dem Gebiet der Beschreibungslogiken

Mon, 05 Feb 2018 12:50:34 +0100

Der ASQF freut sich auch in diesem Jahr die Tradition der Vergabe eines Förderpreises an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg weiterführen zu  können.

Das Mitgliedsunternehmen HEICON – Global Engineering GmbH unterstützt den mit 500,- Euro dotierten Preis im Februar 2018.

So überreichten Martin Heininger, Geschäftsführer der HEICON, sowie Norbert Kastner, Vize-Präsident des ASQF, im Rahmen der Absolventenfeier am 2. Februar 2018 den Preis feierlich an den gebürtigen Nürnberger Paul Wild.

Dessen Masterarbeit mit dem Titel “Correspondence Theory for Modal Description Logics”wurde am Lehrstuhl für Informatik 8 der Friedrich-Alexander-Universität von Prof. Dr. Lutz Schröder betreut. Die Arbeit überzeugte dabei insbesondere durch den wesentlichen Beitrag auf dem Gebiet der Beschreibungslogiken, welche sowohl  im Bereich der Wissensrepräsentation als auch zunehmend für softwaretechnische Anwendungen wie zum Beispiel das Konsistenzmanagement von zunehmender Bedeutung sind. Gerade in diesem Zusammenhang spielt die logische Modellierung von veränderlichem Wissen eine große Rolle.

Herr Wild habe in seiner Masterarbeit für eine auf diesen Zweck ausgerichtete Beschreibungslogik ein Charakterisierungstheorem bewiesen, welches die Ausdrucksstärke der Logik anhand eines semantischen Maßstabs exakt identifiziert. Zudem sei der hochgrad technische Beweis dieses Ergebnisses mit großem mathematischen Vermögen und einem hohen Maß an Eleganz durchgeführt worden, begründet das Department Informatik die Nominierung.

Die herausragende Bedeutung  der wissenschaftlichen Ergebnisse im Bereich der Beschreibungslogik  wird darüber hinaus auch durch den Umstand verdeutlicht, dass die Masterarbeit von Herrn Wild  mit der weltweit führenden KI-Konferenz, der International Joint Conference on Artificial Intelligence (IJCAI), einen angemessenen Veröffentlichungsort gefunden hat.

Die HEICON – Global Engineering GmbH unterstützt und begleitet seine Kunden bei der Entwicklung softwareintensiver, sicherheitsrelevanter Embedded Systeme. Der Schwerpunkt liegt auf der Methoden, Prozess- und Strategieberatung, rund um den effizienten und sicheren Software Entwicklungsprozess.

Software hat inzwischen nahezu alle technischen Systeme erfolgreich erobert. Für sicherheitsrelevante Produkte, steht das Thema Funktionale Sicherheit (engl. Safety) im Mittelpunkt. Für die aktuellen Megatrends “Industrie 4.0“ und „autonomes Autofahren“, wird neben den Safety Aspekten, die richtige Implementierung von Security in den benötigten Embedded Systemen ein kritischer Erfolgsfaktor sein. Ebenso aktuell diskutiert wird, ob und wie Künstliche Intelligenz und Artifizielle Intelligenz in der Sicherheitstechnik eingesetzt werden können.

Die HEICON – Global Engineering GmbH  bietet zu all diesen Themen passende Produkte an:

Das Coaching Angebot der HEICON berät und unterstützt den Kunden, um passgenaue Lösungen für sein jeweiliges Problem zu erhalten.

HEICON erstellt aber auch eine vollständige, Assessment sichere Planungsdokumentation, funktionale Pflichtenhefte, Systemspezifikationen, Software Requirements Dokumente oder Testspezifikationen.

Für Einsteiger wird mit dem HEICON Starter in passgenaues Produkt angeboten. Der HEICON Starter umfasst vielfältige Leistungen. Das Ziel ist hier dem Kunden ein schnelles und preiswertes Feedback für seine Herausforderung zu liefern. Dies kann in Form eines Workshops passieren, wobei HEICON stets individuell Fragen beantwortet und Lösungsvorschläge unterbreitet. Aber auch Schnell-Reviews über hunderte von Requirements oder den Planungsdokumentensatz werden hier von Kunden immer wieder nachgefragt. Für HEICON steht dabei der Mehrwert für den Kunden  jederzeit im Mittelpunkt des Handelns.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.heicon-ulm.de oder dem beliebten HEICON Blog unter http://blog.heicon-ulm.de

Der ASQF e.V., größtes Expertennetzwerk für Software-Qualität im deutschsprachigen Raum, vergibt seit 2006 seinen Förderpreis an junge Talente. Er wird einmal im Semester an Absolventen verliehen und würdigt besonders gute Leistungen während des Studiums, eine kurze Studiendauer und eine Abschlussarbeit, die in besonderem Maße Praxisnähe und Software-Qualitätsaspekte berücksichtigt.

Die HEICON – Global Engineering GmbH  und der ASQF gratulieren dem Preisträger ganz herzlich.


Arbeitskreis Software-Qualität und -Fortbildung e.V.

Logo.jpg20170925 10252 1nhmxck
Der Arbeitskreis Software-Qualität und -Fortbildung e.V. (ASQF) ist das Kompetenznetzwerk für Software-Qualität im deutschsprachigen Raum. Die über 1.200 im ASQF engagierten Global Player Unternehmen, leistungsstarken Mittelständler, Fachleute, Hochschulen und Forschungseinrichtungen vereint der gemeinsame Einsatz für hohe Standards in der Informations- und Kommunikationstechnologie. Know-how, Produkte und Dienstleistungen auf höchstem Niveau zu schaffen ist besonders in der Software-Branche mit ihrem starken internationalen Wettbewerb entscheidend. Die ausgezeichnete Qualität der Software-Produkte ist der strategische Wettbewerbsvorteil und damit Standortfaktor Nummer 1. Diesen Qualitätsvorsprung zu sichern und nachhaltig auszubauen ist daher oberstes Anliegen der ASQF-Mitglieder in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dieses Anliegen wird im ASQF gebündelt und verstärkt.