Digitale Bildung: Fördert künstliche Intelligenz die menschliche Intelligenz?

Wed, 13 Mar 2019 10:05:06 +0100

Die Digitalisierung schreitet in allen Lebensbereichen voran – so auch die digitale Bildung. E-Learning Kurse finden beispielsweise bereits zahlreich statt. Ein großer Vorteil dieser digitalen Lehrangebote: jeder kann individuell entscheiden, was er wie schnell lernen möchte und kann – und das komplett zeit- und ortsunabhängig. Ein entscheidender Nachteil jedoch: es fehlt ein Lehrer oder Coach, ein persönlicher Ansprechpartner, der bei Fragen und Schwierigkeiten unterstützt. Doch wie kann sinnvoll eine Brücke zwischen Technologie und Bildung geschlagen werden? Kann künstliche Intelligenz in der digitalen Bildung bereits sinnvoll eingesetzt werden, um das flexible und individuelle Lernen zu unterstützen?

  • Conversational Learning hat großes Potenzial in der digitalen Bildung
  • Chatbots nehmen Lehrern viele Routineaufgaben ab
  • Schüler haben zeit- und ortsunabhängig einen Ansprechpartner 
  • durch Chatbots kann der Lernprozess flexibel und individuell angepasst werden
Die digitale Bildung wird vorerst nicht von der künstlichen Intelligenz beherrscht

In den USA oder in China und Japan ist die KI in den Klassenzimmern schon deutlich verbreiteter als hier in Deutschland. Dort erstellen intelligente Computerprogramme bereits individuelle Stundenpläne und die Kinder werden zum Teil sogar per Gesichtserkennung überwacht, um analysieren zu können, wie sie dem Unterricht folgen können. Doch die kulturellen Gegebenheiten sind andere und diese Methoden sind nach wie vor umstritten. In Deutschland werden diese Art von Technologien wohl nicht in absehbarer Zeit eingesetzt werden. Nichtsdestotrotz gibt es intelligente Tools, die in der digitalen Bildung auch hierzulande eingesetzt werden und ein großes Potenzial mit sich bringen.

Digitale Bildung mit Conversational Learning unterstützen 1000-Grad-Conversational-Interfaces

Insgesamt nutzen heute circa 9 von 10 Menschen einen Messenger Dienst zur Kommunikation. Bei den Jugendlichen ist es fast jeder. (Quelle) Dieses gewohnte Umfeld wird genutzt, um auch bei der Ausbildung mit den Schülern oder Studenten zu kommunizieren: das sogenannte Conversational Learning. Das bedeutet, dass ein Chatbot eingesetzt wird, um Menschen dialogisch zu trainieren bzw. ihnen etwas beizubringen. Chats können dabei auf einer E-Learning Website eingebunden oder ganz einfach über den Messenger bei jeder Art von Kurs genutzt werden.

Die Einsatzmöglichkeiten sind dabei vielfältig. Zum einen können Chatbots neben der gewohnten Textform auch als Sprachassistenten genutzt werden, sodass beispielsweise auch Menschen mit einer Sehbehinderung oder einer Leseschwäche unterstützt werden können. Seien es Schüler, Studenten oder Arbeitende in der Weiterbildung – Chatbots können sowohl online wie auch offline für jegliche Themenbereiche eingesetzt werden. Egal ob es ein Kurs zur Website-Erstellung oder ein Englischkurs ist – der digitale Coach weiß Bescheid!

Werden Lehrer durch die digitale Bildung überflüssig?

Jeder Schüler hat unterschiedliches Wissen, Talente und Interessen. Daraus resultieren auch verschiedene Lerngeschwindigkeiten der Schüler in verschiedenen Themenbereichen. Für Lehrer ist es aus Zeitgründen dabei schwierig, auf jeden Einzelnen mit seinen Bedürfnissen einzugehen, vor allem da die Klassen immer größer werden. In einem E-Learning Kurs sind unter Umständen gar keine Ansprechpartner vorhanden. Hier kommen die Chatbots zum Einsatz. Sie beantworten Fragen, können durch Erinnerungs-Nachrichten die Motivation steigern, als Lernbuddy Stoff abfragen oder einfach moderierend durch einen Kurs leiten. Sehr entscheidend dabei: Der Bot kann mit mehreren Schülern auf einmal interagieren.

Das heißt aber nicht, dass Lehrer ersetzt werden, sondern ihre Aufgaben werden um so bedeutender, da der Bot einen Großteil der aufwändigen Routineaufgaben übernimmt. So kann der Lehrer sich den wichtigen Aufgaben mit höherer Qualität zuwenden. Das kommt vor allem den Schülern mit Lernschwierigkeiten zu Gute.

Der Einsatz von Chatbots bietet viele Vorteile

Die Digitalisierung ermöglicht vor allem Individualisierung und Flexibilität. Auch Chatbots unterstützen dies, indem sie individuell auf die Schüler eingehen. Das funktioniert, da die Antworten des Bots, wie in einem natürlichen Gespräch, von den Eingaben des Nutzers abhängig sind. Zusätzlich sind die digitalen Helfer jedoch zur jeder Zeit erreichbar und vollkommen ortsunabhängig. Außerdem können die Bots anhand des Lernfortschritts der Schüler den Schwierigkeitsgrad von Fragen oder die Geschwindigkeit anpassen, sodass nicht zu viel Lerndruck entsteht.

1000-Grad-Bot-profitabler-Chatbot-weißer-hintergrund

Experten wie wir unterstützen bei der richtigen Umsetzung eines Chatbots. Denn es gibt viele Möglichkeiten den Chatbot inhaltlich wie auch im Design mit Bildern, GIFs oder Ähnlichem zu gestalten und an die Bedürfnisse der Nutzer anzupassen. So kann sichergestellt werden, dass der Lernspaß bestmöglich optimiert wird. Und gleichzeitig kann das Gespräch so persönlich gestaltet werden, dass das Gefühl vermittelt wird, dass man mit einem Mitschüler oder Lehrer spricht.

Neben der Unterstützung während des Kurses können Chatbots ebenfalls zur Vor- und Nachbereitung eine wichtige Hilfe sein. Sie können eingesetzt werden, um für die Kandidaten den passenden Kurs zu finden, wenn es beispielsweise verschiedene Einstiegsniveaus gibt. Genauso kann aber auch im Nachgang oder bereits während des Kurses Feedback über den Chat eingeholt werden.

Sie wollen die digitale Bildung weiterentwickeln?

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Kommunikation zu vereinfachen, indem wir die digitale Kommunikation vorantreiben. Auch in der Bildung gibt es mit E-Learning Programmen und Ähnlichem bereits Programme, welche viele Abläufe vereinfachen und flexibler gestalten. Ein Chatbot unterstützt genau diese Aspekte noch zusätzlich. Gerne beraten wir Sie, wie sie ein Chatbot sinnvoll einsetzen können, um ein neues und verbessertes Lernerlebnis zu schaffen und somit für bessere Lernerfolge sorgen.

Der Beitrag Digitale Bildung: Fördert künstliche Intelligenz die menschliche Intelligenz? erschien zuerst auf 1000° DIGITAL - Agentur Blog.


1000°DIGITAL GmbH

Als überregional aktiver Softwareentwickler für hochinnovative Web-Anwendungen entwickelt das Team von 1000° DIGITAL GmbH seit 1995 Softwarelösungen für das Publikations- und Prozess-Management. Das Ergebnis sind qualitativ hochwertige Standardlösungen, die durch ihre enorme Flexibilität und modularem Aufbau alle Anforderungen von Kundenprojekten erfüllen.